smartes Geschäftskonto Firmenkonto

Finde das passende Geschäftskonto für deine Firma

Wir zeigen dir mit unserem Vergleich welches Konto zu deinem Unternehmen passt.

Startseite » Geschäftskonto

Ein Geschäftskonto dient zur Abwicklung deines geschäftlichen Zahlungsverkehrs. Die meisten Banken wie Filialbanken, Direktbanken und Fintechs bieten diese Kontoart an. Einige haben sich darauf spezialisiert. Anders als beim Privatkonto (Girokonto) werden über Geschäftskonten meist mehr Transaktionen durchgeführt. Dennoch ist ein Firmenkonto nicht für alle Unternehmensformen verpflichtend. Eine Pflicht besteht lediglich bei Kapitalgesellschaften, wie der GmbH, UG und AG. Diese müssen ihr Stammkapital auf diesem Konto einzahlen und sind erst voll geschäftsfähig. Die Eröffnung stellt also einen großen Meilenstein im Gründungsprozess dar. 

Generell bietet dir ein eigenes Geschäftskonto die gleichen Möglichkeiten wie ein Privatkonto. Dazu zählen Funktionen wie

  • Überweisungen
  • Bargeld Aus- und Einzahlungen
  • Lastschriften
  • EC- und Kreditkarten
  • Daueraufträge
  • Diskokredit
  • Deutsche IBAN

Viele Banken bieten Vorteile für dein Geschäftskonto wie 

  • Anbindung von Buchhaltungssoftware (z. B. lexoffice, DATEV)
  • SEPA-Lastschrift Einzug
  • Mitarbeiter-Karten mit monatlichen Limits

Die Kosten im Überblick

Gründer und Unternehmer sollten vorher genau hinschauen. So lassen sich für ein Business Konto etwaige Zusatzgebühren bereits vorab vermeiden. Hierfür haben wir einen Geschäftskonto Vergleich angelegt, um Vor- und Nachteile aufzulisten und den Überblick bei der Auswahl zu verbessern. Einige Banken verfügen über komplett kostenlose Geschäftskonten, hier sind die Bedingungen sehr entscheidend, ob man diesen Service kostenlos nutzen kann. Auch bietet nicht jede Bank ein Konto für alle Unternehmensformen an. 

Im Allgemeinen belaufen sich die jährlichen Kosten für ein Firmenkonto auf 0 bis 100 Euro. In Ausnahmefällen kann die Gebühr deutlich ansteigen.

In unseren Geschäftskonto Vergleich kannst du entsprechende Daten zur Firmierung, Geldeingang pro Monat, durchschnittliches Guthaben des Kontos und Anzahl der Buchungen auswählen. Mit diesen Werten gelangst du zu einer Auswahl der passenden Konten für dein Unternehmen.

Der Geschäftskonto Vergleich

Geldeingang p.m.
Euro
∅ Guthaben:
Euro
Zusatzoptionen:
ec-Karte
Kreditkarte
Nur Filialbanken
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:
Zahlungseingang: 3000 € / Guthaben: 5000 €
Kontist Kontist Free
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
N26 N26 Business
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
FYRST Fyrst Base
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
Fidor Bank Smart Geschäftskonto
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
FINOM Solo
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
FINOM Start
84,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
Penta Starter
108,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
Kontist Kontist Premium
108,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
Commerzbank KlassikGeschäftskonto - Kennenlernangebot
131,40 €
  • 0,12 € beleglos
  • 1,50 € beleghaft
Kontist Duo
144,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 21.10.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Wie wird ein Geschäftskonto eröffnet?

In der heutigen Zeit ist ein Erscheinen in der Bankfiliale nicht mehr notwendig. Der klassische Weg mit Terminvergabe und mitbringen der Unterlagen ist zeitraubend und nicht mehr zeitgemäß. Dank der Digitalisierung auch im Bankensektor bieten die meisten Banken eine Online-Kontoeröffnung an. 

Voraussetzungen

Hat man sich eine Bank ausgesucht und möchte ein Geschäftskonto eröffnen gilt es noch die Voraussetzungen zu erfüllen. Hier sollte man vorher bereits wissen, ob die gewünschte Bank die Unternehmensform aufnimmt und welche Unterlagen man einreichen muss. Die nötigen Unterlagen variieren je nach Rechtsform der zu gründenden Firma. Selbstverständlich müssen Antragstellende Volljährig sein und über einen Wohnsitz in Deutschland verfügen.

Notwendige Dokumente: 

  • Personalausweis
  • Gesellschaftsvertrag
  • Registerauszüge
  • Gewerbeanmeldung
  • Sitz der Gesellschaft in Deutschland (wenige Ausnahmen)

Ablauf der Konteröffnung

Im Idealfall bietet die Bank eine komplette Online-Anmeldung des Business Kontos an. Dies ist meist bei den Fintechs der Fall. Hierbei wird die Identifikation der Personendaten über das Video-ID-Verfahren durchgeführt. Der Vorteil: Sie können sofort nach Abschluss der Maßnahmen über das Konto verfügen. Zusätzlich ist es möglich die Unterlagen, wie z. B. die Gründungsurkunde, den Gesellschaftsvertrag und den Handelsregisterauszug, per PDF direkt hochzuladen. Das beschleunigt und vereinfacht das Verfahren wesentlich. 

Alternativ dazu bieten Filialbanken lediglich die Anmeldung per PDF-Formular. Hier füllt man die Antragsdaten in ein Online-Formular und druckt den fertigen Antrag aus. Danach bringt man den Antrag mit weiteren notwendigen Unterlagen zu einer Postfiliale. Hier wird meist ein PostIdent-Verfahren durchgeführt, um die Personendaten zu verifizieren. 

So kann die Eröffnung eines Geschäftskontos innerhalb 48 Std abgeschlossen sein oder bis zu mehr als einer Woche dauern. 

Empfehle diesen Artikel. Vielleicht kennst du jemanden, der diesen Artikel lesen sollte?